Politik erleben- Die 11. Klassen des Dr. Frank Gymnasiums auf Exkursion in Berlin

Die Sozialkundekurse der 11. Klassen gingen unter Leitung von Frau Fleischer und Frau Börstler vom 15. Dezember bis 16. Dezember 2014 auf Exkursion nach Berlin. Dort besuchten wir den Bundesrat und Bundestag, um einen Einblick in politisches Geschehen zu bekommen und dieses auch selber zu praktizieren.

Am Montag trafen wir uns 8:45 Uhr am Staßfurter Bahnhof, von dort aus startete unsere Exkursion. Nachdem wir die Bundeshauptstadt planmäßig erreicht hatten, checkten wir in unser Hotel ein, welches sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof befand. Nachdem wir unser Gepäck in den Zimmern abgestellt hatten, wurde die Zeit genutzt, um Berlin zu erkunden. So trennten sich vorerst unsere Wege, da jeder etwas anderes sehen wollte. Am Nachmittag trafen wir uns am Bundesrat. Dort haben wir eine Führung durch das eindrucksvolle Gebäude erhalten und Wissenswertes erfahren. Nach der Führung durften wir anstelle der Politiker der Landesregierung eine Debatte zum Thema Sollte Alkohol für Personen unter 18 Jahren verboten werden?" durchführen. Unsere Begleiterin, die uns das Bundesratsgebäude vorgestellt hat, gab uns auch in dieser Debatte wertvolle Tipps. Nach diesem aufregenden Tag waren alle sehr geschafft und wollten den Tag ausklingen lassen. Jedoch wurde die Bettruhe plötzlich durch einen Feueralarm im Hotel unterbrochen. Nach diesem kurzen Schreck gab es aber Entwarnung- alle durften wieder auf die Zimmer.

Der Dienstag begann für uns sehr früh. Wir frühstückten alle gemeinsam, damit alle gestärkt für den Ausflug zum Bundestag waren. Nach einem Fußweg von 10 Minuten erreichten wir das Bundestagsgebäude. Hier war ein ähnliches Programm, wie zum Vortag vorgesehen- Besichtigung des Gebäudes und anschließendes Planspiel zur Arbeit des Parlaments. In diesem machten wir uns zu dem Thema Anonymisierte Bewerbungen in öffentlichen Dienst" Gedanken. Hier waren sehr lebhafte Diskussionen zu beobachten, die durch Mitarbeiter des Bundestages unterstützt wurden. Der Gang der Gesetzgebung wurde von den Schülern, die in unterschiedlichen Parteien und Fraktionen agierten nachvollzogen. Im Ergebnis wurde tatsächlich nach einer Kompromissfindung ein Gesetz verabschiedet. Um uns für die Fahrt nach Hause zu stärken, konnten wir in der Mensa des Bundestages ein warmes Mittagessen zu uns nehmen. Nach dem Mittag schauten wir uns die Kuppel an, zu der wir in der Führung zuvor Informationen erhalten hatten. Danach traten wir unsere Heimfahrt an und zum Abend kamen wir planmäßig in Staßfurt an.

Ein großer Dank geht an Frau Fleischer und Frau Börstler, die uns eine reibungslose und interessante Exkursion ermöglicht haben.