Die Abiturienten des Jahrganges 1951 der "Dr. Frank-Oberschule" in Staßfurt.

Name Vorname Beruf / Tätigkeit Ausbildung Tätigkeitsort, "Wohnort"
Achtzehn, Martin Klaus Dipl. Lebenrnittel Chemiker
Dr. rer. nat.
Universität Leipzig, Uni Berlin Halle / Saale
Arnold, Günter Dipl.Ök. Uni Leipzig Jena
Baumgärtner, Gottfried Dipl.Ing. für HF-Technik
Berlin
Behne, Sigrid Med.-Techn. Assistentin Berlin, Bayreuth Wuppertal
Behrmann, Werner Dipl. Chemiker
Dr. rer. nat.
Uni Leipzig Leuna
Doncayk, Elisabeth
verh. Bargel
Post-Amtsleiterin Fachschule für Post-und Fernmeldewesen Leipzig Nauen,Hamburg
Elze, Ernst-Günter Dipl.Ök. Hochsohule Berlin-Karlshorst Berlin
Engelmann, Ulrich Dipl. Chemiker Patent-Assessor Uni Jena, Uni Berlin Jena
Fischer, Johann Kathol. Pfarrer Priesterseminar Magdeburg u, Erfurt Loburg
Fritz, Wilfried Dipl. Päd. Lehrer Uni Halle Halberstadt, Dardesheim
Fulda, Dietrich Dipl. Berging. Dr. Ing. Bergakademie Freiberg/Sa. Sondershausen Erfurt
Günther, Kurt Dipl.Med. Facharzt für HNO Uni Halle Magdeburg
Hell, Hans Dipl. Chemiker
Dr. rer. nat.
TH Hannover Hannover
Höpke, Hans-Ulrich Prof .Dr. med. vetTierarzt FU Berlin FU Berlin
Hoff, Renate
verh. Hoff-Peterke
Professorin f. Gesang u. Klavier, Kammersängerin HS f. Musik Halle Theater-HS Leipzig Magdeburg, Berlin, Potsdam
Huke, Eugen Chemiefacharbeiter, Meister Soda-Werk Staßfurt Staßfurt
Kirchmeier, Ernst Chemie-Ing. Betriebsleiter Ing.-Schule Köthen. Staßfurt
Krämer, Loni-Maria
verh. Porsiel
Techn. Zeichnerin, Konstrukteurin Nagema Staßfurt Staßfurt, Hannover
Kranemann, Detlev Dr. med. Facharzt f.Allg. Medizin Uni Halle/S. Magdeburg, Wuppertal
Kurt , Wolfgang Dipl. Ing. f. Eisenbahnwesen Verkehrshochschule Dresden Magdeburg
Lörius, Edgar Dipl. Ing. f. Maschinenbau TH Magdeburg Magdeburg
Malchow, Silvester Dipl. Bauingenieur TH München München Langenfeld, Köln
Malich, Gabriele
verh. Kraemer
Gärtnerin, Fürsorgerin Medizinische FS Magdeburg Köln, Bergheim
Öhlschlägel, Sigurd Bauingenieur Ingenieurschule Magdeburg Buna/Schkopau, Halle/S.
Peters, Ingeborg
verh. Reinhardt
Dipl. Ing. f. HF-Technik TH Dresden Staßfurt
Richter, Alfred Ing. f. HF-Technik FS für Elektrotechnik, Mittweida Staßfurt
Schmeer, Karlheinz Dr. med. vet. Tierarzt FU Berlin Bad Schwartau
Stiehler, Helmut Dr. paed. Oberstufen-lehrer Uni Jena Wismar, Meklenburg
Tangermann, Karl Dipl. Bergingenieur BA Freiberg/Sa. Merkers/Rhön, Bad Salzungen
Zimmermann, Karl-Heinz Verlagskaufmann ?
Offenbach Dreieich

Die Absolventen des Abitur-Jahrgangs 1951 an der "Dr. Frank-Oberschule" hatten im Verlaufe ihrer Schulzeit von 1943 bis 1951 bei folgenden Lehrkräften Unterricht:

Studienrat Wilhelm Mügel Deutsch, Englisch (bis zu seinemTode am 22.8.44)
Studienrat Martin Weber Deutsch, Geschichte (er starb 1944)
Studienrat Alfred Marozinski Turnen, Sport (bis 1945)
Studienrat Eberhardt Linße Deutsch, Englisch
Oberstud.Direktor Gustav Hinkelmann Deutsoh, Englisch, Französisch (fakultativ)
Studienrat Rudolf Hoppenstedt Deutsch, Englisch
Studienrat Dr. Willy Langbein Latein, Russisch
Studienrat Dr. Laurenz Zettl Latein, Deutsch
Studientat Horst Reck Latein
Herr Dr. Truhardt Russisch
Herr Edmund Ratter Russisch
Oberstudienrat Dr. Heinrich Popp Geschichte, Erdkunde, Deutsch
Studienrat Fleischhauer Geschichte
Herr Gottfried Redlich Geschichte, Deutsch
Studienassessorin Herta Zühlke Biologie, Erdkunde, Sport
Frau Scherl Biologie, Englisch
Studienrat Walter Günther Chemie, Biologie
Studienrat Naumann Chemie, Physik
Oberstudienrat Walther Rasch Physik, Mathematik
Oberstudienrat Karl Benkert Mathematik
Studienrat Ludwig Schucht Mathematik, Erdkunde
Herr Schwarzendorfer Sport
Herr Paul Öhlmann Zeichnen, Kunsterziehung
Herr Oberlehrer Hermann Rabe Musik
Frl. Heidi Baumgarten Mathematik, Astronomie
Herr Günter Taube
Musik

Die Dr. Frank-Oberschule wurde geleitet:

ab 1945 bis etwa 1947 kommissarisch von Herrn Oberstudienrat Karl Benkert
ab 1947 bis 1952 Oberstudiendirektor Gustav Hinkelmann


Da die Titel auf langjährigen Verdiensten beruhen, ist es notwendig, sie in einer historischen Betrachtung in Verbindung mit den jeweiligen Personen zu nennen, auch wenn sie heute nicht mehr üblich sind.

Hiermit ist auch gleichzeitig ein vollständiger Überblick über das Lehrerkollegium von 1943 bis 1951 gegeben.