"Jugend debattiert"


„Sollen sich Jugendliche ab 16 auch ohne ausdrückliche Genehmigung oder Einwilligung der Eltern piercen oder tätowieren lassen dürfen?“

Dieser Frage stellten sich unsere 4 Finalisten Anna-Lena Kotzyba, Anna Telge, Josefine Krone und Daniel Hoffmann, die nach zahlreichen Debatten das Schulfinale am 06.02.2014 erreicht hatten. Eine Lösung für dieses Problem zu finden ist gar nicht so einfach. Aber genau das macht sich der Wettbewerb Jugend debattiert zur Aufgabe, der seit mehr als 10 Jahren Rhetorik und Meinungsbildung an deutschen Schulen fördert. Junge Menschen sollen problemorientiert auf das Leben in einer Demokratie vorbereitet werden und somit lernen, der Kraft ihrer Sprache Ausdruck zu geben. Aber nicht allein der Ausdruck sondern auch Gesprächsfähigkeit, Sachkenntnis und Überzeugungskraft sind gefragt und wurden von den Jurymitgliedern Frau Pfarre, Frau Marx und Herr Reuter bewertet.

Anna-Lena Kozyba (Platz 4), Anna Telge (Platz 3), Daniel Hoffman (Platz 2), Josefin Krone (Platz 1)

Juliane Mutke